Archiv

WG befürwortetet den Kauf "Lange Straße" 12 bis 16

Der Kauf der Gebäude Lange Straße 12-16 wäre eine gute Möglichkeit für die Stadt Nienburg günstig an Flächen in sehr guter Innenstadtlage zu kommen. So würde die Stadt die Möglichkeit bekommen selbst entscheiden zu können, wie der Bereich belebt werden kann.

Weiterlesen »

Dabei bleibt's: keine DDR-Ampelmännchen

Erneut hat sich der Stadtrat gegen den WG-Antrag ausgesprochen!

Weiterlesen »

WG-Antrag Einschränkung von Schottergärten und Erhöhung der Biodiversität durch Bauleitplanung

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, wie die flächige Gestaltung von Vorgärten mit Steinen, Kies, Schotter oder ähnlichen Baustoffen in künftig aufzustellenden Bebauungsplänen durch entsprechende Festsetzungen ausgeschlossen werden kann.

Weiterlesen »

Nachtrag zum Antrag: Ampelsignale an Fußgängerampeln

Es ist schon ein seltsames Verständnis von Demokratie, den Antrag einer politischen Gruppe einfach so abzusetzen, ohne auch nur im Ansatz darüber zu debattieren.

Weiterlesen »

WG beantragt Umgestaltung von Ampelsignalen an Fußgängerampeln

Die Stadtratsfraktion der Wählergemeinschaft hat folgenden Antrag auf "Umgestaltung von Ampelsignalen an Fußgängerampeln" im Stadtrat eingebracht:

1. Der Rat der Stadt Nienburg/Weser beschließt, die Ampelanlagen auf dem Berliner Ring mit dem Symbol "DDR-Ampelmännchen/-Ampelfrau" auszustatten.

2. Ferner beschließt der Rat der Stadt Nienburg/Weser, die Fußgängerampeln rund um die historische Altstadt mit einem Sinnbild in Form der Kleinen Nienburgerin bzw. des Calenberger Burn oder einer Kombination dieser Symbole auszustatten.

Weiterlesen »

Wählergemeinschaft entsetzt über Zustand der ASS-Gebäude

Kürzlich besuchte die Nienburger Wählergemeinschaft das Gymnasium Albert-Schweizer-Schule mit seinen beiden Schulgebäuden um sich die Situation vor Ort anzusehen. Die vierköpfige WG-Fraktion war über den aktuellen Zustand der beiden Gebäude doch sehr erschrocken und versprach der Schulleitung sich der gravierenden Probleme anzunehmen.

Weiterlesen »

Stadtratsfraktion der Wählergemeinschaft wächst

Sabine Hartung, parteilos, hat sich jetzt der Wählergemeinschaft im Nienburger Stadtrat angeschlossen. Der Wechsel löst bei der Nienburger WG Freude über den Zuwachs in der Fraktion aus. Bedingt durch die personelle Stärke der WG im Stadtrat, die dort bislang mit drei Ratsmitgliedern vertreten ist, können nun die zahlreichen Termine auf mehrere Schultern verteilt werden. Frank Podehl, Fraktions-Vorsitzender der WG sieht durch diese Verstärkung mehr Spielraum für sich und auch die anderen Mitstreiter im familiären Bereich.

Weiterlesen »

Neue Wohnungen nur für Polizeischüler?

Investoren planen in der Alpheide ein neues Baugebiet. Zwischen den Straßen "An der Alpheide, der "Feldstraße" und "An der Stadtgrenze" könnten 60 bis 80 neue Wohnungen entstehen.

WG-Fraktionsvorsitzender Frank Podehl sagte, die Wählergemeinschaft sehe zwar die hohe Geschossigkeit kritisch, befürworte aber vorgesehene Fläche, da sich an der Stelle eine Innenentwicklung anbiete.

Weiterlesen »

Wählergemeinschaft Nienburg informiert sich

Die Wählergemeinschaft Nienburg (WG-Nienburg) besuchte Ende Juni den heimischen Energieversorger, die Stadtwerke Nienburg/Weser. Wir trafen uns im urlaubsbedingt kleinen Kreis pünktlich am Firmensitz an der breiten Riede 9. Dort wurde die WG herzlichst vom Geschäftsführer Norbert Witt empfangen und an Hand einer sehr gelungenen Präsentation umfangreich über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des vielseitigen aufgestellten Energieversorgers informiert.

Weiterlesen »

Lehrermangel in "Grundschule am Bach"

Unser Mitglied im Ortsrat Erichshagen-Wölpe, Michael Junker, hat auf der letzten Ortsratssitzung das Thema Unterrichtsausfall durch Lehrermangel an der "Grundschule am Bach" angesprochen und damit in die Öffentlichkeit gebracht.

Wir hoffen, dass sich die Umstände für den Unterrichtsausfall zügig verbessern und werden die Anliegen insbesondere der Elternschaft unterstützen.

Neue Fahrzeuge für Bauhof

WG spricht sich eindeutig für die sehr umfangreiche "Ersatz-" Fahrzeugbeschaffung des städtischen Bauhofs aus.

Weiterlesen »

Dorfverschönerung in Langendamm

Einen Osterbaum hat Frank Podehl am "Breslauer Eck" in Langendamm aufgestellt.

Weiterlesen »

Geht doch! - Bank am Bücherschrank

Antrag der WG zur Verschönerung nach Ablehnung nun doch umgesetzt!

Weiterlesen »

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

Der bisherige Vorsitzende Frank Podehl wünschte sich die Übergabe des Vorsitzes in andere kompetente Hände. Dies ist mit dem neuen Vorsitzenden Rüdiger Tegtmeier hervorragend gelungen.

Weiterlesen »

Nienburg - Freundschaften weltweit

Die bestehenden Städtepartnerschaften und internationalen Beziehungen der Stadt Nienburg leiden unter einer besorgniserregenden Entwicklung, besonders im Bereich der ehrenamtlichen Betreuung.

Weiterlesen »